Wahl zum 8. Landtag von Sachsen-Anhalt

07.06.2021

Am 6. Juni 2021 haben die Bürgerinnen und Bürger in Sachsen-Anhalt einen neuen Landtag gewählt.

Sechs Parteien haben den Einzug in den Landtag von Sachsen-Anhalt der 8. Wahlperiode geschafft. Stärkste Fraktion wird erneut die CDU sein, der FDP gelang der Wiedereinzug. Von den 1 788 955 Wahlberechtigten haben 1 079 287 ihre Stimme abgegeben, darunter 314 223 per Briefwahl. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 60,3 Prozent und 0,8 Prozentpunkte unter der Beteiligung im Jahr 2016.

Die CDU hat die Landtagswahl mit deutlichem Vorsprung gewonnen. Laut vorläufigem Endergebnis erhielt sie 37,1 Prozent der Wählerstimmen. Damit gewann sie 7,4 Prozentpunkte gegenüber 2016. Die AfD-Fraktion wird erneut die zweitstärkste Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt stellen. Sie erreichte 20,8 Prozent der Stimmen und verlor 3,4 Prozentpunkte gegenüber 2016.

DIE LINKE bleibt mit 11,0 Prozent der Wählerstimmen zwar drittstärkste Kraft im Landtag, musste allerdings mit -5,3 Prozentpunkten deutliche Verluste hinnehmen. Die SPD verlor ebenfalls im Vergleich zu 2016 und kam auf 8,4 Prozent (-2,2) der Stimmen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erreichten 5,9 Prozent der Stimmen und konnten damit leicht (+0,8) dazugewinnen. Der FDP ist nach zehn Jahren Abstinenz der Wiedereinzug in den Landtag von Sachsen-Anhalt gelungen. Sie kam auf 6,4 Prozent der Wählerstimmen.

Ergebnisse der kleinen Parteien

Die Freien Wähler kamen auf 3,1 Prozent der Wählerstimmen und verpassten damit den Einzug in den Landtag (5-Prozent-Hürde). Die anderen, kleineren Parteien kamen auf 7,3 Prozent. Eine dezidierte Übersicht aller kleineren Parteien und deren Ergebnisse finden Sie auf der Internetseite des Statistischen Landesamtes.

Quelle: https://www.landtag.sachsen-anhalt.de/wahlergebnis

Tags